Glutenfreie Haferkekse – Interessante Rezept Variationen

Glutenfreie Haferkekse

Schnell gebacken, auch zum Backen mit Kindern
Aus Bio Zutaten gebackene glutenfreie Haferkekse sind ein leckerer Snack für zwischendurch und durch raffinierte Ergänzung des Rezeptes herrliche Plätzchen für Weihnachten. Experimentieren Sie ein wenig, variieren Sie ganz nach Ihrem eigenen Geschmack. Mit etwas Lebkuchengewürz schmecken vegane Haferkekse richtig weihnachtlich. Dezent und fein zu Tee ist das Haferkekse Rezept ohne Ei, wenn Sie echte Bourbon Vanille beigeben. Kinder werden die Variante mit Schokotropfen lieben. Lassen Sie die Kleinen zusätzlich ihre Haferkekse Schoko selbst verzieren. Ganz gleich zu welcher optionalen Zutat sie sich entscheiden, das Basis Rezept lässt sich leicht variieren. Viel Spaß beim Plätzchen backen!

Zutatenliste vegane Haferkekse ohne Ei
– 200g Bauckhof Bio Hafermehl glutenfrei
– 70g Rohrohrzucker oder 4 Esslöffel Agavendicksaft
– 100g Pflanzenmagarine
– 1 Prise Salz

Optional, ganz nach Geschmack
Herbaria Ginger & Bread Lebkuchengewürz
– Schokoladentropfen (gibts auch vegan)
– Bourbon Vanille
– Walnüsse oder Mandeln gehackt

Zubereitung glutenfreie Haferkekse
Alle Zutaten zu einem glatten Teig verkneten. Den fertigen Teig zu ca. 3 cm großen Kugeln formen und mit der Hand flach drücken. Die Kekse auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen.

Rezept Variationen für Feinschmecker
Seien Sie mutig und variieren Sie das vegane Haferkekse Rezept nach Ihrem eigenen Geschmack.

Den Backofen auf 175°C heizen und die glutenfreien Haferkekse 10 bis 15 Minuten backen bis sie leicht goldbraun sind. Die warmen Kekse sind anfangs noch weich. Nachdem sie einige Zeit auf einem Rost gelegen haben zum Auskühlen, werden sie fest.

Kernige Haferkekse sind ganz einfach zu realisieren. Geben Sie gehackte Mandeln oder Walnüsse in den Teig und bestreuen Sie glutenfreie Haferkekse mit Backhof Haferflocken ohne Gluten.

Veganes Bananenbrot mit Walnüssen – Glutenfreies Rezept

Bananenbrot mit Walnüssen

Ausgefallene, glutenfreie Brot-Spezialität

Selbst gebackenes Walnuss Bananenbrot ist eine Köstlichkeit, die jeden Besuch überrascht und die Familie erfreut. Reichen Sie es zum aus der Hand essen oder zusammen mit ein, zwei Kugeln Vanilleeis.

Zutaten für veganes Bananenbrot mit Walnüssen

  • 80g Margarine
  • 4 El. Agavendicksaft oder 150g Rohrzucker
  • 400g glutenfreies Mehl
  • 2 Tl Backpulver
  • 3 vollreife Bananen, zerdrückt
  • 2 El. Karotten geraspelt, optional
  • 120ml Sojamilch
  • 40g Walnüsse, grob gehackt
  • 1 TL Bourbonvanille

Tipp: Verwenden Sie möglichst Bio Zutaten, dann schmeckt Ihr Walnuss Bananenbrot unvergleichbar besser.

Zubereitung Walnuss Bananenbrot
Heizen Sie Ihren Backofen auf 150°C vor. Lassen Sie die Margarine zusammen mit Agavendicksaft oder Rohrzucker schmelzen. Rühren Sie langsam glutenfreies Mehl und das Backpulver ein. Anschließend die zerdrückten Bananen, optional geraspelte Karotten und Bourbonvanille zufügen. Geben Sie den Teig in eine gefettete Kastenbackform und lassen Sie das Walnuss Bananenbrot ca. 50 Minuten backen.

Kopfschmerzen vermeiden – einfache Tipps um Kopfschmerzen vorzubeugen

5 Tipps um Kopfschmerzen vorzubeugen

Wer kennt es nicht, das pochende Gefühl, das Ziehen im Kopf, die Handbewegung an die Schläfen: Kopfschmerzen. Als Volkskrankheit sind Kopfschmerzen überall bekannt, dabei gäbe es ein paar Tricks wie man sie vorbeugen kann. 

Bekannte Fakten zu Kopfschmerzen:

Weitere Fakten:

  • nach Rückenschmerzen und Zahnschmerzen die dritt häufigste Schmerzform
  • 33% aller Kinder und Jugendlichen ebenfalls
  • über 50% der Bevölkerung gibt an, wetterfühlig zu sein und mit Kopfschmerzen zu reagieren

Warum bekommen wir Kopfschmerzen?

Die häufigsten Auslöser sind Stress, Flüssigkeitsmangel, Schlafmangel, Sauerstoffmangel, Wetterwechsel, Bildschirmarbeit. Weitere Trigger können ihren Ursprung auch in der Ernährung haben.

Stress und stressige Situationen führen im Körper zu verkrampften Muskelpartien. Besonders häufig sind hierbei der Rücken und die Nackenmuskeln betroffen, die bei Verspannung zu Kopfschmerzen führen können. Stressig für den Körper sind häufiger Schlafmangel sowie schlechte Sitz- und Schlafpositionen.

Befindet sich in unserem Kreislauf zu wenig Flüssigkeit, wird das Blut dicker und braucht länger bis es den Sauerstoff ins Gehirn transportiert. Dies kann nicht nur durch zu wenig Flüssigkeitszufuhr, sondern auch durch schwüles Wetter, verqualmte Räume sowie Alkohol- und Nikotinkonsum ausgelöst werden.

Kopfschmerzen können nicht nur Auslöser sondern auch eine Ursache haben. Hier spricht man von sekundären Kopfschmerzen. Als Ursachen gelten Krankheiten und Verletzungen wie sie z.B. durch einen Unfall verursacht werden können.

Bei dem Trigger Punkt Ernährung spielen Allergien und Unverträglichkeiten eine wichtige Rolle.

 5 Tipps wie Sie Kopfschmerzen vorbeugen können

Tipp Nr. 1: Ausreichend trinken.
Damit die Sauerstoffzufuhr für Ihre Hirnleistung gegeben ist, müssen Sie ausreichend viel Flüssigkeit in ihrem Kreislauf halten. Wasser erhalten Sie aus Getränken und Speisen. Durst und ein trockener Mund sind bereits die ersten Anzeichen für zu wenig Flüssigkeit im Kreislauf. Empfohlen wird eine durchschnittliche Wasserzufuhr von drei Litern pro Tag. Als grobe Faustregel können Sie sich merken, 

täglich mindestens 30 ml pro Kilogramm Körpergewicht 

zu sich zunehmen. An Sommertagen, bei salzigen Speisen oder wenn Sie körperlich aktiv sind, sollten Sie die Zufuhrmenge erhöhen.

Der Mensch muss immer daran erinnert werden ausreichend zu trinken. Als Gedankenstütze können Sie sich direkt ein volles Glas Wasser an Ihren Platz stellen. Nehmen Sie sich eine Flasche Wasser mit, wenn Sie unterwegs sind und lagern Sie eine Flasche im Auto. Wer nicht gerne pures Wasser trinkt, kann auf ungesüßten Tee zurückgreifen oder probiert immer mal wieder ein neues Rezept aus. Auch ein neues Lieblings-Glas kann dazu führen, dass sie viel lieber trinken.

 Tipp Nr. 2: Stress vermeiden und regelmäßig entspannen

Finden Sie eine gute Strategie um mit Alltagsstress umzugehen. Ob es regelmäßige Spaziergänge an der frischen Luft sind oder ein Kurs in progressiver Muskelentspannung. Finden Sie einen Ausgleich um verkrampfte Muskelpartien zu lockern oder erst gar nicht aufkommen zu lassen. Ein wohltuendes Bad ist hierfür eine passende Auszeit. Das warme Wasser entspannt Ihre Muskeln. Zu Durchblutungsförderung können Sie Ihrem Körper kleine Massagen mit speziellen Massagebürsten gönnen. Dazu ein aromatischer Tee und Ihre entspannende Auszeit ist etwas worauf Sie sich freuen können.

 Tipp Nr. 3: Ausreichend Schlaf

Schlafen wir dauerhaft schlecht und bekommen zu wenige Tiefschlafphasen, steht der Körper unter Stress und reagiert mit einer geringeren Schmerzschwelle. Dadurch sind wir nicht nur verkrampfter sondern auch empfindlicher. Betten Sie sich richtig mit einem stabilen Bett, einer klimaregulierenden Bettdecke und einem Nackenstützkissen, dass die Nackenmuskulatur entspannen lässt. Lüften Sie das Schlafzimmer vor dem Zubettgehen.

 Tipp Nr. 4: Trigger vermeiden. Allergien und Unverträglichkeiten

Kopfschmerzen können durch Trigger, besonders bei Migräne Kopfschmerzen, ausgelöst werden. Hier gilt: die Trigger vermeiden. Häufig handelt es sich hierbei um Nahrungsmittelunverträglichkeiten oder Allergien.

Nahrungsmittelunverträglichkeiten:

Das richtige und genug essen. Regelmäßige Nahrungsaufnahme bedeutet, dass der Blutzuckerspiegel nicht zu stark abfällt und somit keine Kopfschmerzen hervorruft. 

Wenn es nach dem Essen pocht und zieht könnte es an dem Essen selbst liegen. Als das “China-Restaurant-Syndrom” bekannt, steckt eine Glutamat Unverträglichkeit, die sich durch Kopfschmerzen äußert. Die ersten Kopfschmerzen können bereits 10-30 Minuten nach dem Essen auftreten. Glutamat ist in der Zutatenliste als Mononatriumglutamat oder E621 gekennzeichnet. Man findet diese Zutat auch oft bei Chips, Sojasaucen und Fertigprodukten. Künstliche Süßstoffe wie Aspartam können ebenfalls Kopfschmerzen auslösen. Oft gefunden in Kaugummis und Light Produkten. Histamin- sowie Gluten Unverträglichkeit kann ebenfalls oft mit Kopfschmerzen einhergehen. Vermeiden Sie diese Lebensmittel wenn Ihnen Zusammenhänge auffallen.

Allergien wie die Duftstoffallergie:

Duftstoffe sind überall, darum fällt es uns nicht mehr auf wenn wir besonders vielen davon ausgesetzt sind. Es ist aber einen Versuch wert, mal gezielt selber auf Duftstoffe zu verzichten und die positiven Effekte zu beobachten. Lassen Sie einmal Ihr Parfum, das Haarspray und die beduftete Bodylotion weg und beobachten ob die Kopfschmerzen weniger werden. Dies können Sie mit verschiedenen Allergenen einmal ausprobieren.

 Tipp Nr. 5: Kopfschmerztagebuch

Leiden Sie regelmäßig an Kopfschmerzen kann Ihnen ein Kopfschmerztagebuch helfen. Halten Sie die Zeiten der Kopfschmerzen fest und notieren sich zusätzlich was Sie gegessen haben, wie Ihr Gemütszustand war und welche Begleiterscheinungen Sie dabei hatten. Führen Sie den Kalender über einen längeren Zeitraum hinweg, lassen sich erste Muster erkennen und Sie können diesen entgegenwirken. Im Internet finden Sie viele Vorlagen zum Herunterladen.

HINWEIS: Bitte bedenken Sie, dass der Besuch beim Arzt nicht aus bleibt, wenn Sie über längere Zeit immer wieder unter Kopfschmerzen leiden. 

 

Redakteurin: Simone Blank, PureNature Redaktion, 06.09.2019
Quellen:
Schmerz (2019) 33:147-155 DOI 10.1007/s00482-018-0355-x
Öffentliches Gesundheitsportal des Bundesministeriums für Arbeit, Sicherheit, Gesundheit und Strahlenschutz Österreich:
https://www.gesundheit.gv.at/leben/ernaehrung/info/fluessigkeitsbedarf
Süddeutsche online Portal, 21.02.2017: https://www.sueddeutsche.de/gesundheit/gesundheit-in-der-pillenfalle-1.3387695
Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung: https://www.kindergesundheit-info.de/themen/krankes-kind/krankheitszeichen/kopfschmerzen/
Focus online, Christina Steinlein, 28.06.2014:
https://www.focus.de/gesundheit/ratgeber/kopfschmerz/ursachen/bei-wetterwechsel-kopfschmerz-forscher-erklaeren-das-phaemomen-wetterfuehligkeit_id_3942994.html
Welt.de, 01.11.2018, Videomaterial: https://www.welt.de/gesundheit/video183127516/Volkskrankheit-Gegen-Kopfschmerzen-hilft-Trinken-und-Wissen.html

Overnight Oats – Bei Zöliakie und veganer Ernährung

Overnight Oats oder eingeweichte Haferflocken
Zugegeben, eingeweichte Haferflocken klingen nicht so attraktiv wie “Overnight Oats”. Aber sie sind genau das: Über Nacht eingeweichte Haferflocken.
Haferflocken, englisch oats, sind gewalzte Flocken aus dem Haferkorn. Dabei wird zwischen “zarten” oder Kleinblatt und “kernigen” bzw. Großblatt Haferflocken unterschieden. 

Kernige oder zarte Haferflocken?
Hier kommt es auf Eure Vorlieben an. Kernige Flocken enthalten mehr Ballaststoffe als zarte Haferflocken. Wer Besitzer einer Flockenquetsche ist, kann sich die Haferflocken sogar selber frisch zubereiten. Großblatt Flocken werden aus dem ganzen Haferkorn hergestellt, Kleinblatt Flocken werden aus kleingeschnittenen Haferkernen gewalzt. Die zarten Flocken quellen schneller auf als die kernigen Flocken. Ebenfalls bekannte Schmelzflocken werden aus Hafermehl hergestellt und sind besonders für Säuglingsnahrung und Breimahlzeiten geeignet.
Für Overnight Oats können zarte und kernige Haferflocken verwendet werden. Auch eine Mischung ist hier je nach Geschmack möglich. Da Haferflocken aber immer aus dem ganzen Korn, also Vollkorn gewalzt werden, empfiehlt sich hier auf Bio Qualität zurückzugreifen. Für eine Zöliakie geeignete Ernährung bietet PureNature die kontrolliert glutenfreien  Bio Haferflocken von Bauck Hof an. Für alle Overnight Oats Rezepte gilt: Haferflocken brauchen Zeit um ausreichend zu quellen.

Vorteile von Overnight Oats Haferflocken

  • Reich an Ballast- und Mineralstoffen
  • Enthalten viele Vitamine und Proteine
  • Halten lange satt

Lässt man die Haferflocken etwa 8 Stunden quellen, sind sie leichter verträglich und die guten Inhaltsstoffe sind schneller verfügbar. Gequollene Haferflocken sind besonders bei gereiztem Magen schonend.

Rezepte für Overnight Oats
Eingeweichte Haferflocken schmecken erstmal nach nicht viel, daher kann ganz nach Belieben mit Früchten, natürlichen Süßungsmitteln und Gewürzen experimentiert werden. Für alle Rezepte gilt, die Zutaten miteinander verrühren und im geschlossenen Glas im Kühlschrank quellen lassen.

Energie-kick für die Mittagspause

  • 60 g Haferflocken
  • 130 ml Haferdrink
  • 1 El zerkleinerte getrocknete Cranberries 
  • 40g Apfel-Mango Mark

Zum besseren Konzentrieren braucht man immer wieder eine kleine Pause. Besonders im Schulalltag oder im Büro eignen sich kleine Mahlzeiten wie Overnight Oats, um einen leichten aber energiereichen Snack zu sich zu nehmen. Bereiten Sie diesen Zwischenmahlzeit folgendermaßen vor:

  1. In ein verschließbares Gefäß werden Haferflocken, klein geschnittene Cranberries und der Haferdrink gefüllt
  2. Langsam eine Schicht Apfel Mango Mark oben drauf geben und das Gefäß verschließen
  3. Über Nacht im Kühlschrank lagern und morgens in die Schul- oder Bürotasche packen

Die säuerlichen Cranberries geben über Nacht ein feines Aroma an die Haferflocken ab. Mit dem Apfel Mango Mark werden die Overnight Oats zu einer fruchtigen Pausenmahlzeit.

Kokos Sommer Rezept

  • 60 g Haferflocken
  • 130 ml Reisdrink
  • 2 El Zitronensaft
  • 1 El Kokosraspel
  • 40 g Erdbeeren 

Fruchtig mit einem leichten Kokosgeschmack für den Sommer. Füllen Sie auch hier wieder die trockenen Zutaten miteinander in ein geeignetes Gefäß. Geben Sie danach die flüssigen Zutaten hinzu. Wenn Sie lieber eine Bowl für ein ansehnliches Frühstück gestalten möchten, können Sie einen Teil der Erdbeeren und Kokosraspeln als Topping verwenden.

Eiweißreich für Sportler

  • 60 g Haferflocken
  • 130 ml Mandeldrink
  • 1 El geschrotete Leinsamen
  • 1 Prise Vanille
  • ½ Banane in Stücken
  • 1 El Schokoraspel Zartbitter 

Welches Süßungsmittel für Overnight Oats vegan?
Für unsere Rezepte verwenden wir kein weiteres Süßungsmittel, da die Früchte und Trockenfrüchte bereits ausreichend Süße mitbringen. Oft werden folgende natürliche Süßungsmittel verwendet:

  • Agavendicksaft
  • Ahornsirup
  • Reissirup
  • Stevia 

Verschiedene Toppings zum Verfeinern
Das Auge isst mit. Eine schön angerichtete Schale oder geschichtet im Glas, dann lädt eine Hafermahlzeit geradezu zum Verzehr ein. Kinder essen ihr gesundes Oat Meal lieber, wenn Sie es mit einem lachenden Gesicht verzieren. Hierzu können verschiedene gesunde Toppings verwendet werden.

  • Leinsamen geschrotet oder ungeschrotet
  • Chiasamen
  • Kokosraspel
  • Sonnenblumen- oder Kürbiskerne
  • Gehackte Nüsse
  • Nussmus
  • Beeren

Für jeden Geschmack etwas dabei
Eingeweichte Haferflocken sind leicht und besonders schnell als Frühstück oder Snack vorbereitet. Je nach Geschmack können Sie viele verschiedene Varianten ausprobieren und mit der Zeit Ihre Lieblings-Kombination finden. Kokos und Lavendel klingt exotisch, kann aber zu einem wahren Geschmacks Vergnügen werden. Probieren Sie Ihre Overnight Oats vegan mit Nussmilch aus!

Weltdufttag – Bei Duftstoffallergie kein Grund zum Feiern

Weltdufttag - Problem für Allergiker

Besondere Aktionen – Düfte überall
Düfte gehören zu unserem Alltag und die meisten Menschen empfinden Parfums und beduftete Produkte als angenehm. Der Weltdufttag wurde am 27.06.2013 eingeführt und ist an all jene gerichtet, die Duftstoffe lieben. Parfümerien verteilen Parfümproben und in großen Warenhäusern bieten Repräsentantinnen die neuesten Düfte zum Ausprobieren an. Die Konsequenzen für Allergiker sind an diesem Tag umfangreich und mancher Betroffene muss deshalb bestimmte Orte meiden oder Zuhause bleiben.

Kein Tag wie jeder andere
Für Personen mit Duftstoffallergie, Asthma und für Chemikaliensensible ist der Weltdufttag kein Grund zum Feiern. Geringste Konzentrationen von Duftstoffen lösen bei diesen Menschen körperliche Beschwerden aus. Die Symptome reichen von Konktaktdermatitis, bis Asthmaanfall, Kopfschmerzen und Schwindel. Duftstoffe zählen zu den häufigen Auslösern eines Asthmaanfalls. Das Versprühen eines Parfums am Warenhauseingang, verwehrt Asthmatikern, Allergikern mit Duftstoffallergie und Menschen mit MCS – Multiple Chemical Sensitivity den Zutritt.

Tipps für Allergiker zum Weltdufttag

  • Meiden Sie Geschäfte in denen Parfum Präsentationen stattfinden
  • Achten Sie beim Öffnen des Briefkasten auf Werbesendungen
  • Bei starken Beschwerden an diesem Tag zuhause bleiben
  • Auf Event Ankündigungen in der Tageszeitung achten
  • Orte mit Sonder-Beduftung meiden
  • Zum Schutz eine Aktivkohlemaske tragen

Kreative Vermarktung von Parfums und Duftstoffen
Tage wie der Weltdufttag, sind eine Herausforderung für Marketingagenturen. Supermärkte setzen auf verkaufsfördernde Duftnuancen um Kunden in Kauflaune zu versetzen. Mancherorts werden U-Bahnen, öffentliche Gebäude und Hotel Lobbys signifikant beduftet, um besondere Assoziationen auszulösen. Das Auslösen von Stimmungen geschieht in unserem Gehirn. Dort lassen manche Gerüche ein Kopfkino ablaufen. Das kann sehr überraschen und interessant sein. Wer jedoch auf diese Duftstoffgemische reagiert, muss unter Umständen mit weitreichenden Gesundheitsbeschwerden rechnen.

Innehalten an Allergiker und die Umwelt denken
Selbst wenn man Parfums liebt und sie gerne benutzt, sollte man am Weltduftstofftag kurz innehalten und an jene denken, für die dieser Tag isolierend ist. Sie sind eine Warnung für uns alle und erinnern daran, dass die meisten Parfums aus mehreren hundert chemischen Einzelsubstanzen bestehen. Etliche der Inhaltsstoffe sind Allergie auslösend, krebsauslösend, neurotoxisch und schädigen unser Erbgut.

Nicht zuletzt sollten wir am Weltdufttag auch einen Gedanken an unsere Umwelt richten, die durch Duftstoffchemikalien belastet wird. Wissenschaftliche Studien fanden heraus, dass selbst Fische in Bergseen im Hochgebirge belastet sind mit synthetischen Moschus Verbindungen und anderen chemischen Bestandteilen von Parfums, Duftstoffen aus Waschmitteln, Deos und anderen Körperpflegemitteln. Unsere Gewässer leiden durch den Eintrag von Duftstoffchemikalien und die Wasserqualität in Flüssen und Seen lässt nach. Waschmittel und Reinigungsmittel ohne Duft schaffen Sauberkeit ohne die Umwelt zu belasten und sind eine Chance Umweltschutz im eigenen Haus zu betreiben. Belassen Sie es bei einem eleganten Hauch von Parfum zu besonderen Gelegenheiten, zum Wohle unserer Umwelt und den Mitmenschen, für die gesundheitliche Einschränkungen durch Duftstoffe zum Alltag gehören.

Autor: Patty Paris für PureNature, 26.06.2019

Ostereier färben mit Naturmaterial und verzieren

Ostereier natürlich färben

Zum Osterfest Eier mit Naturfarben färben
Bunte Ostereier mit Pflanzenmuster sehen dekorativ aus und es ist leicht sie zu gestalten. Schon das Vorbereiten und das Kräuter suchen in der Natur sind ein Riesenspaß. Im Osternest wirken die Eier mit Pflanzenmuster natürlich und kunstvoll. Eine herrliche Osterdeko für den Festtagstisch, an der Groß und Klein Freude haben.

Vorbereiten und Gestalten
Nehmen Sie sich einen Nachmittag Zeit für die kreative Vorbereitung für das anstehende Fest. Nachdem alle Zutaten aus der nachfolgenden Liste bereit stehen, kann es losgehen. Wenn Sie alle überraschen wollen, warten Sie bis keiner Zuhause ist, Ostereier färben mit Kindern macht jedoch am meisten Spaß. Es ist erstaunlich wie geschickt die Kleinen dabei vorgehen. Zudem gibt es kaum etwas Schöneres als zusammen kreativ zu sein und das Resultat zu bestaunen.

Was braucht man zum Ostereier färben mit Naturmaterial?
– Bio Ostereier
– Natürliche Ostereierfarben
– Kräuter und Pflanzen aus der Natur
– Nylonstrumpf oder Baumwoll-Gaze
– Kuchengitter zum Trocknen

Ostereier färben und gestalten
Eier färben mit NaturmaterialHolen Sie möglichst Bio Eier, sie schmecken unvergleichbar besser und der Aufwand sie mit Naturfarben zu färben lohnt doppelt. Zum Ostereier färben mit Pflanzen Muster benötigen Sie einige ungiftige Pflanzen aus der Natur. Bringen Sie Wiesenkräuter vom Spaziergang mit und lassen Sie diese bis zur Verwendung in Wasser stehen.

Ostereier verzieren Technik
Beim Ostereier färben mit Naturmaterial können Sie auch das Färbebad aus Pflanzen und Zwiebelschalen-Sud bereiten. Rotkohl lässt Eier türkis werden und Rote Beete färbt intensive Rottöne. Auro Ostereierfarbe aus natürlichen Inhaltsstoffen nehmen Ihnen diesen Aufwand ab. Um die Eier mit Naturfarben zu färben, sollten sie vorher etwas abgewaschen werden. Halten Sie mehrere Töpfe für das Ostereier färben mit Naturmaterial bereit, damit Sie verschiedene Farben oder Nuancen erzielen können.

Schneiden Sie interessante Pflanzenteile von Kräutern und Pflanzen ab. Nun geht es Osterei mit Pflanzenmusterlos. Wenn Sie Ostereier färben mit Kindern, lassen Sie die Kleinen die Eier zusammen mit den Kräutern und Pflanzen in einen Nylonstrumpf stecken. Bevor Sie die Ostereier mit Pflanzen färben, wird das Naturmaterial in dem flexiblen Material zurechtgelegt damit es ein schönes Muster ergibt. Knoten Sie den Nylonstrumpf oder Baumwoll-Gaze fest zu, damit beim Färbevorgang nichts verrutscht.

Kunstvoll und natürlich
Schon während die Eier im Topf vor sich hin kochen, erkennt man, dass Ostereier mit Kräutern verzieren, kunstvolle Resultate erbringt. Nachdem sie 8 Minuten kochten, werOsterei mit Kräutern verziertden sie kalt abgeschreckt und zum Trocknen auf ein Kuchenrost gelegt. Jetzt wird es spannend und wenn Sie Ostereier mit Kindern färben, werden sie es kaum erwarten können, die Eier mit Ihnen aus den Nylonstrümpfen zu befreien. Jetzt werden die Pflanzen Muster deutlich sichtbar und heben sich von den Naturfarben, mit denen die Eier gekocht wurden, deutlich ab. Welche Pracht! Damit die natürlichen Farben noch stärker leuchten und der Kontrast durch die Pflanzen Muster deutlicher hervor tritt, ölen Sie die Ostereier ein. Geben Sie einfach ein paar Tropfen Olivenöl auf Küchenkrepp und reiben Sie die Eier damit ein, schon glänzen sie.

Bunte Eier mit Pflanzen Muster für das Osternest
Aus Zweigen, Gras oder Moos ist ein Osternest schnell geformt. Das Ostereier färben mit Naturmaterial hat sich gelohnt. Legen Sie sie in ein natürliches Nestchen und schon ist die Dekoration für das Osterfest fertig. Als ausgefallene Tischdekoration und natürlich zum Verschenken, werden Sie ihren Lieben mit den Ostereiern mit Kräuter- und Pflanzen Muster, viel Freude bereiten.

Autor: Patty Paris, PureNature Redaktion, 10. März 2019

Valentinstag – vielleicht lieber keine Blumen

800 Tonnen Rosen
Der Gedenktag des heiligen Valentinus ist immer am 14. Februar und wurde in unserer Zeit zum Festtag für Liebende. In Deutschland begann der Brauch um die roten Rosen in den 60er Jahren. Heute kommen dadurch über 800 Tonnen rote Rosen nach Deutschland. Nur freuen sich Allergiker nicht besonders darüber.

Pestizide in Rosen und Co.
Pflanzengifte, Schädlingsbekämpfung und Pestizide. Wenn der Blumenstrauß nicht aus “Omas Garten” stammt, stecken viele chemische Bestandteile in und an den Blumen. Das ist nicht nur bei der Produktion gefährlich, sondern auch für die Beschenkten. Mit den Pflanzenschutzmittel werden die Böden und umliegenden Felder nachhaltig geschädigt. Nicht nur unerwünschte Pflanzen sondern auch Tiere und Insekten nehmen “Reiß aus”. Für die glücklichen Empfänger der Blumen kann es aber auch unangenehm werden. Sie können auf die Pestizide mit Kontaktallergien reagieren. Asthmatikern reicht ein Blumenstrauß bereits in der Wohnung aus, um Probleme beim Atmen auszulösen. Pestizide in Rosen sind also nicht zu unterschätzen.

Blumen zum Valentinstag mit hohem Allergiepotential
Tulpen, Chrysanthemen und Primeln haben unterschiedliche Allergiepotentiale. Bei Chrysanthemen liegt es an der Pflanze selbst. Sie enthält bereits Pyrethrum, ein natürliches Pestizid und Nervengift. Bei anderen Schnittblumen liegt es oft an der Anbauart, den eingesetzten Mitteln oder dem Standort des Feldes. Unbekannt ist oft, welche Blumen und Pflanzen im Nachbarfeld wachsen. Zwischen den Schnittblumen wächst oft Ambrosia, das bereits als hohes Allergen bekannt ist. Staub und festklebende Pollen von anderen Pflanzen können an den verschiedensten Blumensträußen zu heftigen allergischen Reaktionen führen.

Alternative Blumen zum Valentinstag?
Manche Zimmerpflanzen haben den Ruf die Luft in den eigenen vier Wänden zu verbessern. Dies gilt jedoch nicht, wenn sich der oder die Beschenkte nicht richtig, um die Pflanzen kümmert. Staunässe kann zu Schimmelbildung führen. Über Schimmel und Allergie wird im PureNature Magazin ausführlich informiert.
Zusätzlich bieten die Blätter eine große Fläche für Staubablagerungen. Hier sollte man sich ebenfalls regelmäßig kümmern und feucht abwischen.

Pestizide in Rosen Fazit
Wenn Sie wissen, dass der oder die Beschenkte Allergien oder Asthma hat, fragen Sie vor dem Kauf von Blumen lieber nach oder entscheiden sich für einen Blumengutschein.
Narzissen, Iris und Dahlien sind Schnittblumen mit einem geringen Allergiepotential.
Möchten Sie Blumen zum Valentinstag kaufen greifen Sie zu Sträußen mit dem FairTrade Siegel oder direkt im Bioladen. Hier wird Ihnen garantiert, dass bei der Produktion umweltschonend gearbeitet wurde und keine Pestizide in Rosen enthalten sind.

Typische Geschenke und ihre Tücken für Allergiker:
Wein eignet sich nicht bei Histaminintoleranz.
Parfüm als Geschenk ist ungeeignet. 30% der Kontaktallergien und Asthma werden durch Duftstoffe ausgelöst.
Kerzen aus Paraffin mit oder ohne Duftstoffe setzen Schadstoffe frei. Hier sollten Sie auf pflanzliche Stearin Kerzen ausweichen.
Schmuck sollte als Allergieauslöser auch nicht unterschätzt werden. Nickel ist in Modeschmuck noch sehr verbreitet.
Pralinen und Schokolade – Wissen Sie, ob der Partner eine Nussallergie oder Laktoseintoleranz hat?

Schenken macht aber nicht nur den Beschenkten Spaß, daher lassen Sie sich nicht entmutigen, es gibt immer gute Alternativen für Allergiker und Umweltbewusste in unserem Shop → Geschenke zu Valentinstag

 

Autor: PureNature Redaktion, 01.02.2019

Quellen:

  • Umweltbundesamt, Allergie Alarm: Aktionstag gegen Ambrosia, Pressemitteilung 24/2015, 24.06.2015
  • Öko-TEST, 14 Rosensträuße im Test, Bauen und Wohnen, Mai 2017, 27.04.2017
  • European Centre for Allergy Research Foundation (ECARF), Efeu gegen Feinstaub, Pressemitteilung, 26.09.2018
  • FAIRTRADE Deutschland, Stellungnahme zu Pestizid-Einsatz unter Fairtrade-Bedingungen, März 2017
  • BUND.net,  Schadstofffreie Kerzen, BUND-Tipps, 08.12.2017

Welt Psoriasis Tag 2018 – Gemeinsam handeln

welt psoriasis tag

Schuppenflechte betrifft Millionen Menschen
Seit 2004 findet jedes Jahr am 29. Oktober der Welt Psoriasis Tag statt, um Aufmerksamkeit und Unterstützung für Millionen von Menschen zu schaffen, die unter Schuppenflechte leiden. Auch in diesem Jahr finden in Deutschland Veranstaltungen und Kampagnen statt, um die Erkrankung ins rechte Licht zu rücken. Der weltweite Psoriasis Tag wird von der Weltgesundheitsorganisation WHO unterstützt, um flächendeckend eine bessere Versorgung der Betroffenen sicherzustellen. Ein weiterer Aspekt, den die Behörde fokussiert, ist ein Ende der Ausgrenzung und Stigmatisierung Betroffener. Für Ärzte, Patientengruppen und Familien von Erkrankten finden Kongresse statt, die den neuesten Sachstand über Psoriasis und deren Behandlungsmöglichkeiten thematisieren.

Die wichtigsten Fakten über Psoriasis
Lesen Sie im PureNature Magazin den Beitrag Psoriasis, eine weit verbreitete Hautkrankheit, über Ursachen, Behandlungsmöglichkeiten und Tipps. Konsequenz im Alltag und Wissen über Schuppenflechte, sind extrem wichtig, um die Häufigkeit und Intensität der Psoriasis Schübe zu verringern. Anpassung der Ernährung, das Meiden von Allergenen und entsprechende Lebensweise sind Faktoren, die Betroffenen Linderung bringen.

Gemeinsam handeln – Leid beenden
Der jährliche Welt-Psoriasis-Tag bietet Gelegenheit, sich über Therapien zu informieren und Wissen zu verbreiten. Selbsthilfeorganisationen, Dermatologen und Gesundheitsbehörden stellen Flyer und Broschüren zur Verfügung. Webseiten von Verbänden, unterstützen Erkrankte mit Informationen über neueste Behandlungsmethoden und Alltagsbewältigung.

Mitmachen
Helfen Sie mit, Wissenswertes über Psoriasis zu verbreiten, damit die Stigmatisierung und Ausgrenzung der betroffenen Kinder und Erwachsenen zeitnah ein Ende findet. Verteilen Sie informative Flyer, die von Selbsthilfegruppen und Behörden bereitgestellt werden. Die von der WHO angeregte Zusammenarbeit von Ärzten, Dermatologen, Patienten, Behörden und Politik, kann jede Unterstützung gut gebrauchen. Gemeinsam handeln, das diesjährige Motto des Welt Psoriasis Tages, trägt durch Umsetzung, erheblich zur Verbesserung der Lebensqualität der von Psoriasis Betroffenen bei.

Autor: PureNature Redaktion, Oktober 2018

Literatur:
Competenzzentrum Versorgungsforschung in der Dermatologie, Welt Psoriasistag 2018

WHO, Globaler Bericht Schuppenflechte, 2016 (Übersetzung durch PsoNet e.V.)

Das Refill Projekt – Wasser zum Trinken für unterwegs

Refill - Trinkwasser kostenlos auffüllen

Trinkflasche kostenlos auffüllen und Durst löschen
Viele Umweltbewusste haben es sich angewöhnt eine Trinkflasche mit Wasser mitzunehmen statt Mineralwasser in Plastikflaschen zu kaufen. Ein hervorragender Schritt, der Umweltbewusstsein zum Ausdruck bringt. Doch wenn man unterwegs ist, reicht eine Wasserflasche oft nicht aus. Refill, ist ein Projekt, das in ganz Deutschland Läden, Cafés und Restaurants motiviert hat, Trinkwasser kostenlos in eine Flasche oder einen Trinkbecher abzugeben. Erkennbar sind Refill Stationen an einem Aufkleber an der Eingangstür oder am Fenster. Seit August 2018 ist auch PureNature Refill Station.

Umwelt first
Umweltverschmutzung durch PlastikflaschenJeder von uns hat schon Berichte in Zeitungen gelesen oder im Fernsehen gesehen, welches Ausmaß die Umweltverschmutzung durch Plastikflaschen angenommen hat. Ganze Strände und Flussufer sind mit Plastikmüll verunreinigt. Fische und viele andere Meeresbewohner mit Plastik im ihrem Magen, ein erschreckendes Bild. Seit einiger Zeit haben Menschen in allen Altersgruppen begonnen umzudenken und nehmen ihre eigene Edelstahlflasche oder auslaufsichere Trinkbecher mit. Eine sinnvolle, lobenswerte Tendenz. Als weiteren positiven Nebeneffekt spart jeder dabei, denn Wasser in Flaschen kostet unterwegs nicht wenig. Anders an Refill Stationen, dort kostet das Trinkwasser nichts. Also Augen auf nach den hellblauen Aufklebern an Türen von Geschäften und Cafés.

Wo gibt es Refill Stationen?
In vielen Städten gibt es eine oder mehrere Stationen. Informationen dazu, wo genau und zu welchen Zeiten geöffnet ist, kann jeder mit PC, Tablet oder Smartphone in Erfahrung bringen. Einfach auf die Refill Webseite gehen und die Postleitzahl oder Stadt an der interaktiven Karte eingeben und schon bekommt man die Info, wo es eine Refill Station mit kostenlos Wasser gibt und wann dort geöffnet ist. Flyer zum Projekt gibt es ganz bewusst keine, weil auch das wieder Ressourcen kosten würde und die Umwelt belastet.

Bei PureNature kostenlos Trinkflasche oder Glas auffüllen

Refill Station bei PureNature

Als ein strikt umweltbewusstes Unternehmen erweckte das Refill Station Projekt beim PureNature Team, sofort den Wunsch mitzumachen. Noch am gleichen Tag meldeten wir uns als Wasserstation an und klebten an der Eingangstür einen Aufkleber, um zu kommunizieren, dass es bei PureNature möglich ist, die mitgebrachte Trinkflasche, Trinkbecher oder ein Gefäss aufzufüllen. Als Besonderheit, bekommt jeder der durstig ist, gefiltertes Wasser zu trinken. Das Leitungswasser wird mit einem professionellen Wasserfilter gefiltert und ist dadurch besonders bekömmlich. In den heißen Sommermonaten gibt es ausserdem auf Wunsch auch Eiswürfel.

Die Idee stammt aus Bristol
Im Jahr 2015 startete das Movement in der südenglischen Hafenstadt und hat sich seitdem stetig ausgebreitet. Im März 2017 begann eine junge Frau in Hamburg, sich für das Umweltprojekt einzusetzen. Stephanie Wiermann lebt seit Jahren selbst plastikfrei. Über zweitausend Stationen gibt es mittlerweile, verteilt in ganz Deutschland. Ein schöner Erfolg, der beweist, dass auch Einzelne eine positive Bewegung ankicken können.

Wunsch nach Refill Stationen in jeder Stadt
Die Anzahl der Geschäfte, Cafés und Restaurants, die sich engagieren und kostenlos Trinkwasser abgeben, wächst stetig. Gut so, denn das hilft aktiv, die Umwelt zu schonen und Plastikmüll zu vermeiden. Jeder der in einer Stadt wohnt, die noch keine Möglichkeit hat Wasserflaschen aufzufüllen, kann aktiv werden und Besitzer von Läden oder Gastronomen dazu motivieren, eine Refill Station zu werden. Die Kosten für die ehrenamtlichen Betreiber sind gering und der Nutzen extrem hoch. Welche Berge an Plastikflaschen dadurch vermieden werden, einfach enorm. Aktiver Umweltschutz kann einfach sein, macht mit!

Autor: PureNature Redaktion, 10. August 2018

Mikroplastik belastet die Umwelt und Innenraumluft

Mikroplastik aus der Luft entfernen

Lösungen zur Reduzierung von Kunststoffpartikeln in der Raumluft
Gegenstände aus Kunststoff begleiten uns den ganzen Tag über. Ob als Verpackung, in Form von Alltagsgegenständen und Möbeln oder als Kleidung. Zunehmend wird die Wissenschaft sich dem Ausmass der Belastung unserer Umwelt und Gesundheit durch Kunststoffe und deren Zersetzungsprodukte bewusst. Folgen von Mikroplastik sind belastete Gewässer und kontaminierte Luft, die wir tagtäglich einatmen. Welche Möglichkeiten jeder von uns hat, um die Luftbelastung zuhause zu reduzieren, haben Experten von Blueair, einem schwedischen Luftreiniger Unternehmen, in einer aktuellen Veröffentlichung verdeutlicht.

Was ist Mikroplastik?
Als Mikroplastik werden Kunststoffpartikel mit einer Größe zwischen 5 mm und 0,1 µm bezeichnet. Sie werden als primäre und sekundäre Mikrokunststoffe eingestuft, wobei primäre Mikrokunststoffe Kunststoffpartikel oder Mikroperlen sind, die in mikroskopischer Größe für den Einsatz in Kosmetika, Körperpflegeprodukten und Farben hergestellt werden. Sekundäres Mikroplastik sind Kunststofffragmente von größeren Kunststoffobjekten. Sowohl primäre als auch sekundäre Mikrokunststoffe sind in der Luft nachweisbar, können inhaliert werden und für den Menschen schädlich sein.

Mikroplastik kontaminiert Innenraumluft
Wissenschaftliche Untersuchungen der Fernando Pessoa Universität in Portugal zeigen, dass wir täglich bis zu 130 kleine Kunststoffpartikel einatmen. Aufgrund seiner geringen Größe gelangt Mikroplastik nach dem Einatmen in die tiefe Lunge, wo die Partikel Verletzungen in den Atemwegen hervorrufen können. Mikrokunststoff im Lungengewebe deutet darauf hin, dass der Körper nicht in der Lage ist, sich von den Partikeln zu befreien – d.h. dass Mikroplastik-Partikel biopersistent sind.

„Mikroplastik-Partikel dringen in das tiefe Lungengewebe ein und können vom menschlichen Immunsystem nicht entfernt oder „verdaut“ werden“, erklärt Kevin Luo, PhD in „Particle Deposition in the Human Respiratory System“ und Senior Air Filtration Experte bei Blueair. „Die winzigen Partikel können auch in den Blutkreislauf gelangen, kardiovaskuläre und cerebrovaskuläre Erkrankungen verursachen, Krebs auslösen und das menschliche Immun- und Nervensystem beeinträchtigen“, erläutert Luo weiter.

Kinder tragen verstärktes Risiko
Luo stellte fest, dass Kinder besonders gefährdet sind: „Kinder atmen schneller als Erwachsene und nehmen mehr Luft im Verhältnis zu ihrem Körpergewicht auf. Das macht sie anfälliger für Mikroplastik-Belastung. Ausserdem sind Kinder stärker gefährdet, da sich ihre Atmungsorgane noch entwickeln – und kleine Kinder spielen oft auf dem Boden, wo sich Mikrokunststoffe in Form von Staub absetzen“, sagt Luo.

Höhere Konzentration Mikroplastik in der Raumluft festgestellt
Wissenschaftler haben Mikroplastik sowohl in der Innen- als auch in der Außenluft gefunden. Allerdings ist die Konzentration der Mikroplastik-Belastung in der Raumluft höher als im Freien, wie Forscher der École Nationales des Ponts et Chausées im Jahr 2018 feststellten. Wenn man bedenkt, dass wir etwa 90% unserer Zeit in Innenräumen verbringen, stellt dies ein erhebliches Gesundheitsrisiko dar.
Luftgetragene Mikrokunststoffe: Synthetische Kleidung, Körperpflegeartikel, Farben und Spielzeug.

Mikroplastik in der Raumluft entsteht bei Zersplitterung von Kunststoffgegenständen in unseren Wohnungen durch Reibung, Hitze- oder Lichteinwirkung. Dazu gehören Farben, Spielzeug, Möbel und andere Kunststoffgegenstände sowie Körperpflegeprodukten wie Kosmetika, Zahnpasta und Peelings. Eine weitere Quelle für Mikroplastik in der Luft sind Kunststofffasern, die aus synthetischer Kleidung und Heimtextilien freigesetzt werden.
Luftgetragene Mikrokunststoffe können auch andere toxische Schadstoffe aus der Luft, von Bakterien bis hin zu Verkehrsemissionen, von der Lunge aus in den Blutkreislauf transportieren.

Blueair Luftreiniger entfernen Mikroplastik aus der Luft
Blueair, ein weltweit führender Anbieter von Luftreinigern für den privaten und professionellen Gebrauch, bestätigte, dass alle seine Luftreiniger luftgetragenes Mikroplastik entfernen.

Luftgetragene Mikrokunststoffe können mit einem Luftreiniger entfernt werden, der auf 0,1 µm Abtragsleistung getestet wurde. Dank der einzigartigen HEPASilent™ Filtrationstechnologie entfernen Blueair Luftreiniger Partikel bis zu einer Größe von 0,1 µm, einschließlich mikroplastischer Partikel und Fasern.

Top 10 Tipps zur Reduzierung von luftgetragenen Mikrokunststoffen zu Hause
1. Sorgen Sie für eine gute Belüftung in Ihrem Zuhause – die Konzentration an luftgetragenen Kunststoffen ist in der Raumluft viel höher als in der Außenluft.
2. Saugen Sie häufig, um Ihren Boden von mikroplastischem Staub zu befreien, der sich dort ansammelt.
3. Reduzieren oder entfernen Sie Teppiche, die Kunststofffasern und -partikel einfangen.
4. Wählen Sie einen Hartholz- oder Keramikfliesenboden. Vinyl- und Linoleumböden können Mikrokunststoffe an die Raumluft abgeben.
5. Vermeiden Sie synthetische Kleidung, da sie Kunststofffasern abgibt, die eingeatmet werden können.
6. Verwenden Sie ökologische, natürliche Stoffe und Textilien im Wohnbereich.
7. Kaufen Sie kein Spielzeug aus Kunststoff oder mit Kunststoffteilen. Entscheiden Sie sich stattdessen für Holz oder Naturkautschuk-Spielzeug.
8. Vermeiden Sie Kosmetika, Seife, Gesichtspeeling und Zahnpasten mit Mikroperlen.
9. Trinken Sie gefiltertes Leitungswasser anstelle von Wasser aus Einweg-Plastikflaschen, um die Menge an Kunststoffen, die Sie mit nach Hause nehmen, zu reduzieren.
10. Stellen Sie einen Luftreiniger in die Räume, in denen Sie die meiste Zeit verbringen. Alle Blueair Luftreiniger für Zuhause entfernen Mikroplastik aus der Raumluft.

Autor: PureNature Redaktion, 14. Juni 2018

Literatur:
Blueair, Blueair removes microplastics from the air, Stockholm, 5. Juni 2018