Blueair Luftreiniger und Volvo sorgen für saubere Luft bei Automobilausstellung

Automobilausstellung setzt Luftreiniger ein für saubere Luft.

Luftluftreiniger Testsieger überzeugte auch bei Auto-Show

Am Stand von Volvo Automobile konnten die Besucher der Beijing Auto Show im Frühjahr 2014 durchatmen. Blueair, der weltweit führende Hersteller für Premium Luftreiniger, hatte im Stand des schwedischen Automobil Herstellers für saubere Raumluft gesorgt.

Luftreiniger säubern die Raumluft
Die Atemluft in den Hallen einer Automobilausstellung ist durch die vielen Besucher und durch die Neuwagen zwangsläufig mit Lösungsmitteln, Weichmachern und vielen anderen Chemikalien belastet. Fünf Blueair 503 Luftreiniger hatte das schwedische Unternehmen dem Automobilkonzern zur Verfügung gestellt und zusätzlich für die Büros im Volvo Verkaufsstand zehn der preisgekrönten Blueair Sense Modelle.

Die Luftreinigungsgeräte von Blueair reinigen die Luft von vielen Raumluftbelastungen, u.a. Staub, Zigarettenrauch, Chemikalien, Viren und Bakterien, sowie unangenehme Gerüchen. Ausdünstungen von Teppichboden und Schadstoffe aus Baumaterialien sind für die professionellen Luftreiniger ebenfalls kein Problem.

Blueair Testsieger bei wissenschaftlicher Studie
Im vergangenen Jahr wurden die Raumluftreiniger des schwedischen Unternehmens bei einer unabhängigen Studie getestet. Die Verbraucherschutz Kommission von Shanghai wollte herausfinden, welche Luftreiniger die Gesundheit der chinesischen Bevölkerung am Besten vor Formaldehyd und Feinstaub schützen. Diese beiden Schadstoffe wurden deshalb untersucht, weil sie die Gesundheit in Innenräumen am stärksten bedrohen. Der getestete Blueair 503 Luftreiniger schlug alle 22 anderen Luftreinigungsgeräte in der Studie und wurde Testsieger.

Innovatives, expandierendes Unternehmen
Blueair wurde 1996 in Schweden gegründet und verkauft mittlerweile Luftreiniger in 50 Ländern weltweit.

Bengt Rittri, Gründer und Geschäftsführer, sagte:
„Wir sind glücklich über die Partnerschaft mit Volvo bei der Beijing Auto Show, weil die Besucher dadurch eine Chance bekommen, saubere Luft zu atmen, so frisch wie in der Natur und das in der sehr belebten Umgebung der Auto Show. Beide, Blueair und Volvo, sind starke schwedische Marken, die für Qualität stehen und aus einem Land kommen, das weltweit für seine Umweltfreundlichkeit bekannt ist. Dort leidet man unter der Luftverschmutzung, die oft in anderen Ländern verursacht wurde.”

Schadstoffe reduzieren die Lebenserwartung
Bengt Rittri merkte an, dass eine brisante Studie, die von der holländischen Universität Utrecht in 13 europäischen Ländern durchgeführt wurde, erbrachte, dass Langzeitexposition gegenüber Luftverschmutzung die Sterblichkeit erhöht. Sogar selbst dann, wenn die Richtwerte der EU unterschritten werden. Die Studie belegte, dass mit jedem Anstieg der Feinstaubbelastung um 5mg pro Kubikmeter, das Risiko, dass jemand an einer Feinstaub-bedingten Erkrankung stirbt, um 7% ansteigt. Der Grenzwert liegt in Europa bei 25mg pro Kubikmeter.

Saubere Luft ist ein Grundrecht
„Wir bewundern den Automobilkonzern Volvo für seine zukuftsweisende Vision und die Investitionen in innovative Technologien, die zu einer Reduktion von Autoabgasen und dazu führen, dass die Luft im Fahrzeuginnenraum von gesundheitsschädlichen Substanzen und Materialien gereinigt wird. Es ist ein Ethos, den auch wir von Blueair teilen, weil wir der Auffassung sind, dass jeder ein Recht auf saubere Luft zum Atmen hat,“ sagte Bengt Rittri.

Autor: PureNature, 4. Mai 2014

Literatur: Blueair, Blueair and Volvo Car Group offer visitors to Bejing Motor Show a breath of fresh indoor air, Stockholm 18. April, 2014.


Kommentar abgeben: